DE EN

Der Nationale Auswahlprozess

Du möchtest gemeinsam mit anderen Jugendlichen Themen der Europäischen Union diskutieren? Oder Du möchtest gleichgesinnte junge Menschen aus ganz Europa kennenlernen? Und Deine eigene Meinung zu aktuellen politischen Herausforderungen formulieren? Dann nimm am Nationalen Auswahlprozess teil und werde ein Teil des Europäischen Jugendparlamentes!

Junge Menschen zwischen 15 und 19 Jahren können sich entweder individuell oder als eine Schuldelegation aus sieben Personen bewerben. Lehrkräfte können sie begleiten, doch die Teilnahme ist auch ohne begleitende Lehrkräfte möglich. Schulen sind auf eine Bewerbung pro Jahr beschränkt, aber es ist möglich, sich mit Schulen in der Nähe zusammenzuschließen.

Wie läuft der Wettbewerb ab?

Erstrundenauswahl

Vom 9. Mai bis zum 17. November können sich junge Menschen zwischen 15 und 19 mit einer thematischen Ausarbeitung bewerben. Die Bewerbungen werden von einer über 70-köpfigen unabhängigen Jury, bestehend aus u.a. Mitgliedern des Europaparlaments, bewertet. Die besten 26 Delegationen sowie 18 Einzeldelegierten werden zu den Regionalen Auswahlsitzungen eingeladen.

Regionale Auswahlsitzungen

Auf den Sitzungen gibt es eine Jury, die die Ausschussarbeit sowie die Beteiligung während der Vollversammlung beobachtet. Die jeweils fünf besten Delegationen sowie Einzeldelegierten werden für die Nationale Auswahlsitzung ausgewählt. Außerdem besteht die Möglichkeit, für Sitzungen im Ausland ausgewählt zu werden.

Nationale Auswahlsitzung

Wie auf den Regionalen Sitzungen gibt es eine Jury, die am Ende die besten zwei Delegationen sowie Einzeldelegierten auswählt. Für die Gewinner geht es dann auf eine der Internationalen Sitzungen, wo sie Deutschland repräsentieren. Die nächsten internationalen Sitzungen finden voraussichtlich im Jahr 2021 in Milano (Italien), Nicosia (Zypern) und Riga (Lettland) statt.

Du hast Spaß am Diskutieren, möchtest die politischen Prozesse auf europäischer Ebene hautnah erleben und dabei viele andere motivierte europäische Jugendliche kennenlernen?

Bewirb Dich jetzt alleine oder mit Freunden als Delegation Deiner Schule!

Die aktuelle Bewerbungsphase läuft vom 09. Mai bis 17. November 2020!

Fragen und Antworten

Was ist der Nationale Auswahlprozess?

Der Nationale Auswahlprozess des Europäischen Jugendparlaments ist einer der traditionsreichsten und anspruchsvollsten Wettbewerbe für Schüler*innen in Deutschland. Seit 1990 wird den teilnehmenden Jugendlichen die einzigartige Möglichkeit geboten, mit anderen interessierten Jugendlichen aus ganz Europa über Politik zu diskutieren, den demokratischen Entscheidungsfindungsprozess selbst mit zu gestalten und Europa hautnah zu erleben.

Auch dieses Jahr verspricht der Wettbewerb wieder spannende Diskussionen zu aktuellen europapolitischen Themen, intensive Auseinandersetzungen in der Ausschussarbeit, Debatten nach dem Vorbild des Europäischen Parlaments und ein umfangreiches Rahmenprogramm. Neben all den anspruchsvollen Diskussionen gibt es jedoch auch ausreichende Möglichkeiten, die anderen Teilnehmenden kennen zu lernen und den jeweiligen Sitzungsort zu entdecken – ein spannendes Erlebnis, das lange in Erinnerung bleibt!

Wer kann sich bewerben?

Jugendliche im Alter von 15-19 Jahren, die Interesse an Politik und Europa haben, können sich mit einer siebenköpfigen Delegation oder als Einzelpersonen bewerben. Jede Schule kann dabei nur eine Bewerbung einreichen. Delegationen können auch mit benachbarten Schulen zusammengestellt werden.

Wie bewirbt man sich?

Aktuell läuft die Bewerbungsphase für den Nationalen Auswahlprozess 2021. Die Bewerbungsphase geht vom 9. Mai bis 17. November 2020.

Eine Bewerbung umfasst eine thematische Ausarbeitung auf Englisch, welche zu einem gestellten Auswahlthema geschrieben wird. Das Auswahlthema des aktuellen Bewerbungsprozesses lautet:

"Digital democracy: In 2019, 50.66% of the eligible voters cast their ballot in the European Elections, marking the highest turnout in more than two decades. Nevertheless, half of all Europeans did not cast their votes. How could and should the EU use digital technologies to bridge the trust gap to its citizens, for example in the fields of e-participation and e-voting?"

Hilfsmaterialien sowie eine Vorlage für die Ausarbeitung der aktuellen Bewerbungsphase stehen hier zum Download bereit.

Topic Rationale

Topic Overview Vorlage

Example Topic Overview

Guide: How to write a topic overview

Leitfaden zum Wettbewerb

Fragenübersicht Bewerbungsformular

Im folgenden Online-Bewerbungsformular werden anschließend die thematischen Ausarbeitungen hochgeladen und weitere persönliche Angaben der Teilnehmenden abgefragt. Die in der Vorlage eingearbeiteten Ausarbeitungen müssen in diesem Formular direkt als Word-Dokument (.doc/.docx) hochgeladen werden. Um die Zuordnung zu erleichtern, sollten der Name der Kontaktperson sowie die Schule klar aus dem Titel der Dokumente hervorgehen: „Vorname.Nachname_Schule.docx“.
Wie viel kostet die Teilnahme an einer Veranstaltung des Wettbewerbs?

Für die Teilnahme an der Regionalen Auswahlsitzungen fallen Kosten in Höhe von 25 € pro Person an, bei der Nationalen Auswahlsitzung belaufen sich diese für Unterkunft und Verpflegung auf 60 €. Die Kosten für die Anreise sind selbst zu tragen. In der Vergangenheit konnten die Jugendlichen hierfür in der Regel Sponsoren, wie z.B. lokale Betriebe, Banken oder Abgeordnete des Bundes- oder Landtages gewinnen.

Es gibt außerdem die Möglichkeit sich über unser Stipendienprogramm für eine teilweise Übernahme der Reise- und Teilnahmekosten zu bewerben. Für alle offenen Fragen steht das Büro des EJP unter der E-Mail Adresse info@eyp.de und per Telefon unter +49 (0) 30 629 383 28 (Montags – Freitags 09:00 – 16:30 Uhr) zur Verfügung.

Wo finde ich weitere Details zum Wettbewerb?

Einen Überblick über den Ablauf des Wettbewerbs und Hilfe bei häufigen Fragen bietet der Leitfaden, der hier eingesehen und heruntergeladen werden kann.

Gibt es eine vorgefertigte Pressemitteilung für Zeitungen/Radios in meiner Region?

Die Teilnahme an unseren Sitzungen ist häufig für die Presse interessant - auch abseits des Sitzungsorts. Allerdings wissen viele Delegierte nicht, wie man sich an die Zeitungen und Radios wendet. Damit Du auch in Deiner Heimatregion auf Deine Teilnahme aufmerksam machen kannst, haben wir eine Vorlage für die Pressemitteilung geschrieben. Du musst nichts weiter tun, als Deine persönlichen Daten einzutragen. Für den Versand empfehlen wir Dir, auf der Webseite der betreffenden Medienanstalt zu schauen. Meist findet sich dort eine E-Mail-Adresse der Redaktion. Schreib dorthin eine E-Mail mit einer kurzen Erklärung Deines Anliegens und hoff' auf eine Rückmeldung. Wir wünschen Dir viel Erfolg!

Wer beurteilt die Bewerbungen?

Die Bewerbungen werden von einer eigenständigen Jury bewertet. Diese arbeitet unabhängig, indem sie mehrheitlich durch Mitglieder besetzt wird, die in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Träger bzw. zur Geschäftsstelle stehen. Gemeinsam begutachten sie die Beiträge der Schüler*innen und arbeiten hierbei ergebnisoffen. Alle Bewerbungen werden sorgsam und jeweils einzeln für sich behandelt und bewertet. Dafür gelten die den Teilnehmer*innen bekannt gegebenen Bewertungskriterien auch für die Juryarbeit. Zudem werden die Juror*innen auf ihre Arbeit vorbereitet.

Die nachfolgenden Personen bildeten die Jury des Nationalen Auswahlprozesses 2020:

Markus Ferber, MdEP

Jens Gieseke, MdEP

Maria Noichl, MdEP

Sabine Verheyen, MdEP

Petra Kammerevert, MdEP

David McAllister, MdEP

Ulrike Müller, MdEP

Angelika Niebler, MdEP

Hildegard Bentele, MdEP

Lena Düpont, MdEP

Daniel Freund, MdEP

Alexandra Geese, MdEP

Svenja Hahn, MdEP

Erik Marquardt, MdEP

Niklas Nienass, MdEP

Jutta Paulus, MdEP

Christine Schneider, MdEP

Tiemo Wölken, MdEP

Thomas Oppermann, MdB

Thomas Röwekamp, MdL

Raed Saleh, MdL

Ralf Wieland, MdL

Miriam Dahlke, MdL

Christopher Lucht

Dr. Sabine Mannitz

Wolfgang Obergassel

Dr. Klaus Thoms

Esther Straub

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.