DE EN
Meine Ideen
für Europa
Gemeinsam
Europa erleben
Politische Diskussion
mal ganz anders
previous arrow
next arrow
Slider

Das Europäische Jugendparlament

„Wir sind engagierte Jugendliche, die durch interaktive, europapolitische Bildungsarbeit den Austausch junger Menschen in Europa fördern sowie unsere Generation dazu befähigen, sich eine eigene Meinung zu bilden und sich aktiv am politischen und gesellschaftlichen Leben zu beteiligen."

Neuigkeiten und Aktuelles

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
  • Gestern fand ein Treffen zwischen der Vorstandsvorsitzenden des EJP, Rebekka Ostrop, der Geschäftsführerin des EJP, Claudia Ardelean, Ernst Schulte, dem langjährigen Mitglied der Fördergemeinschaft des EJP, und Mark Speich, dem Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, statt. Auf der Agenda stand die 2019 gemeinsam gestartete Initiative "Europa - Erleben und Lernen". Neben ersten Eindrücken aus dem vergangenen Jahr wurde die Veranstaltung evaluiert. "Wir haben uns sehr über die Einladung nach Düsseldorf gefreut. Zweifelsfrei ist dies ein Anerkenntnis unserer bildungspolitischen Arbeit der letzten Jahre.", sagte Rebekka Ostrop am Rande des Gesprächs. Auch zukünftig hoffen wir auf eine produktive Kooperation mit dem Land Nordrhein-Westfalen!
    Mehr erfahren
  • Parallel zum Vorbereitungstreffen der Regionalen Auswahlsitzung (RAS) Bad Reichenhall 2020 fand vom 10.-12.01.2020 das Vorbereitungstreffen für die RAS Mitteldeutschland 2020 statt. Die freiwillig Organisierenden trafen sich im Gymnasium am Wirteltor in der circa 90.000 Einwohner zählenden Stadt Düren, die vor allem durch die Proteste am nahe gelegenen Hambacher Forst in den letzten Jahren Aufmerksamkeit erlangte. Passend dazu werden dort Ende März etwa 120 Jugendliche aus ganz Europa erwartet, die unter dem Oberthema "Kohleausstieg und Energiewende" Lösungsansätze diskutieren und Resolutionen erarbeiten. Damit diese Veranstaltung so gewinnbringend wie möglich für alle Teilnehmenden wird, haben die Projektmitarbeitenden drei Tage zusammen am Veranstaltungsort verbracht, um sich gegenseitig auf den aktuellen Stand der Organisationsarbeit zu bringen und die Feinabstimmung für die eigentliche Veranstaltung zu diskutieren. Neben der intensiven Organisationsarbeit blieb aber auch genug Zeit, um sich im Team gegenseitig besser kennen zu lernen. So wurde zum Beispiel zusammen gekocht und ein gemeinsamer Spieleabend veranstaltet. Als funktionierendes Team blicken die Projektmitarbeitenden nun erwartungsvoll auf das angestrebte Ziel: die RAS 2020 Düren Ende März.
    Mehr erfahren
  • Am vergangenen Wochenende versammelten sich die Organisierenden der diesjährigen Regionalen Auswahlsitzung (RAS) Süd im oberbayerischen Bad Reichenhall nahe der Österreichischen Grenze. Hier werden in sechs Wochen circa 120 Jugendliche aus ganz Europa zusammenkommen, um über nachhaltigen Tourismus zu debattieren. Damit Ende Februar alles glatt läuft, ist noch Einiges zu tun und so berichteten sich die Anwesenden, welche Aufgaben bereits in Angriff genommen wurden und welche noch ausstehen. Zudem lernten sie sich im Laufe des Wochenendes besser kennen - ein wichtiger Faktor für reibungslose Zusammenarbeit in einer Gruppe. Beim gemeinsamen Waffelbacken, Kochen oder Spazierengehen durch die malerische Umgebung des gastgebenden Karlsgymnasiums vertieften sich so einige Bekanntschaften. Nach dem Wochenende starten alle wieder mit neuem Elan in die Organisation, auf dass auch im Februar eine so angenehme Stimmung herrschen möge.
    Mehr erfahren
  • Vom 07.-09.01.2020 fand in Lüneburg das erste Azubi -und Schülerforum in 2020 statt. Es war nicht nur das erste seiner Art im neuen Jahr, sondern auch die allererste Veranstaltung, die das EJP in der neuen Dekade organisiert hat. Rund 70 Schüler*innen der Berufsbildenden Schule III in Lüneburg konnten den Schulbeginn nach den Weihnachtsferien nutzen, um einen Einblick in die Politik der Europäischen Union zu erhalten. Nach einem ersten Tag, welcher von intensiver Ausschussarbeit geprägt war, wurden vielfältigen Resolutionen in der parlamentarischen Vollversammlung am zweiten Tag debattiert. Der Höhepunkt der Veranstaltung wurde mit einer Rede von Schulleiterin Christiane Pätz, sowie einer Rede von Frau Steinrücke, der Stellvertreterin des Oberbürgermeisters Ulrich Mägde, eingeleitet. Jens Böther, der Landrat des Landkreises Lüneburg, konnte leider nicht persönlich anwesend sein, er schickte jedoch eine mitreißende Videobotschaft um die Schüler auf die Parlamentssimulation einzustimmen. Unser Dank geht an das engagierte Team von Ehrenamtlichen, das die erste Sitzung des Jahres einen vollen Erfolg werden ließ.
    Mehr erfahren
  • Das Europäische Jugendparlament in Deutschland e.V. ist mit dem Aachener Stifterpreis Ehrenamtliches Engagement 2019 in der Kategorie „Nachwuchs mit Idealen“ ausgezeichnet worden. Die Vorsitzende des Stiftungskuratoriums, Ulla Thönnissen, übergab die Auszeichnung im Rahmen der Preisverleihung an die Vorstandsvorsitzende Rebekka Ostrop. Anlass ist das Azubi- und Schülerforum, das noch in diesem Monat in Aachen am Paul–Julius–Reuter Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung stattfinden wird. Dies sei ein eindrucksvolles Beispiel für die europapolitische Bildung über die Grenzen der verschiedenen Schulformen hinweg. Unser besonderer Dank gilt Sabine Verheyen für die Nominierung und der Sparkasse Aachen für die großzügige Zuwendung in Höhe von 1.500€.
    Mehr erfahren
  • In der vergangenen Woche fand der erste Karlspreis Europa Summit als Auftakt für die neu gegründete Karlspreis-Europa-Akademie in Aachen statt. Die Veranstaltung wird jährlich in Zusammenarbeit mit dem Land Nordrhein-Westfalen organisiert und bietet die Möglichkeit, eine offene und integrative Debatte mit wissenschaftlichen Ansätze und politischen Entwicklungen zu verbinden. Auf diese Weise soll der europäische Fortschritt vorangetrieben werden. Mit hochkarätigen Gästen wie dem Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, dem Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Internationales, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, und dem General a. D. des Heeres der Bundeswehr, Egon Ramms, versprach die Veranstaltung eine Vielzahl inhaltlicher Eindrücke. Das EJP war vor Ort durch die Vorstandsvorsitzende Rebekka Ostrop vertreten, die an den verschiedenen Workshops des Tages teilnahm.
    Mehr erfahren
hold SHIFT key to load all alle laden
  • „Das Europa von morgen liegt in unserer Hand. Und ganz besonders in der Hand der jungen Generation. Das Europäische Jugendparlament ermutigt Jugendliche dazu, sich mit ihren Ideen und Vorstellungen einzubringen, mit jungen Menschen aus anderen Ländern zu diskutieren und für die überzeugendsten Lösungen auch zu streiten. Eine wichtige, großartige Sache! Denn ein lebendiges Europa braucht mehr denn je engagierte Europäerinnen und Europäer.“

    - Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages

  • „Europa braucht junge Menschen, die bereit sind, sich für Europa zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen. Nur so können wir die Erfolgsgeschichte der europäischen Idee fortschreiben. Das Europäische Jugendparlament (EJP) gibt Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit der Europäischen Union zu beschäftigen und ihre eigenen Ideen einzubringen.“

    - Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok