DE EN

Nationaler Auswahlprozess 2020

Der Nationale Auswahlprozess 2020 bestimmt diejenigen Delegierten, die Deutschland bei den kommenden Internationalen Sitzung des Europäischen Jugendparlamentes vertreten. Die Parlamentssimulationen dienen dem Verständnis der Europäischen Union und dem kulturellen Austausch quer über den Kontinent. Sollten Sie interessiert sein, unsere Veranstaltungen zu unterstützen, zögern Sie bitte nicht, mit unserer Geschäftsführerin Claudia Ardelean in Kontakt zu treten.

Regionale Auswahlsitzung Bad Reichenhall

Allgemeine Informationen

Der Kur-, und Tourismusort Bad Reichenhall in den oberbayerischen Alpen lädt die Teilnehmenden der regionalen Auswahlsitzung Süd vom 27. Februar bis 01. März 2020 an die deutsch-österreichische Grenze und damit an einen Ort des transnationalen Austausches ein. Mit ihrer über 2000-jährigen, bewegten Siedlungsgeschichte bietet die Stadt eine ideale Grundlage, um die Relevanz des Kulturerhalts ins Verhältnis zum Tourismus zu setzen. Deswegen werden unter dem Oberthema "nachhaltiger Tourisms" zukunftstaugliche Konzepte erarbeitet, vorgestellt und verteidigt.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Projektleiter Lukas Harkotte.

Ausarbeitung der Sitzungsjournalist*innen

Die Veranstaltung wird von einem gut 10-köpfigen Team an Sitzungsjournalist*innen begleitet. Sie erstellen neben klassischen Textformaten vor allem Bilder- und Videoprojekte. An dieser Stelle werden in Kürze ihre Ergebnisse veröffentlicht.

Werfen Sie in der Zwischenzeit gerne einen Blick auf unsere Kanäle:

Facebook

Instagram

Flickr

Soundcloud

Vimeo

Pressematerialien

An dieser Stelle werden in Kürze Presseinformationen und Pressemitteilungen zu der Veranstaltung zu finden sein. Auch eine Pressekonferenz im Jahren der Sitzung ist geplant. Sollte Sie Interesse an der Sitzung haben, finden Sie eine ausführliche Beschreibung unserer Arbeit in Bad Reichenhall in der Pressemappe.

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an die Pressesprecherin Luisa Meier.

Regionale Auswahlsitzung Düren

In dem Jahr, in dem sich zeigt, ob die 2020 Klimaziele wirklich erreicht wurden, schauen die 150 Teilnehmenden der Regionalen Auswahlsitzung Düren in die Vergangenheit, um eine Bilanz zu ziehen und Visionen für die Zukunft zu entwickeln. Vom 26. bis 29. März 2020 kehrt die Energiedebatte zurück ins Rheinland, wo die Stromversorgung noch stark von der Verbrennung fossiler Brennstoffe abhängt. Der Kreis Düren, in dem vor einem Jahr die Spannungen der Debatte in den Demonstrationen am Hambacher Forst spürbar wurden, eignet sich hervorragend als Austragungsort einer Veranstaltung, die sich mit der Umsetzung der Energiewende auf europäischer Ebene auseinander setzt. Während der vier Tage werden die Delegierten ihre Visionen teilen und der Debatte neuen Schwung verleihen.

Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung musste infolge des bundesweiten Ausbruch von SARS-CoV-2 abgesagt werden. Wir bedauern diese Entscheidung, bitten allerdings um Verständnis. Zugleich wird der regionale Vorentscheidungen für die Nationale Auswahlsitzung in Würzburg nun digital fortgesetzt. Hierüber wurden alle Delegierten per E-Mail eingehend informiert.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Projektleiter Stefan Peters.

Regionale Auswahlsitzung Marburg

Zum 30-jährigen Bestehen des Europäischen Jugendparlaments in Deutschland liegt der Fokus im Jahr 2020 besonders auf dem Thema Nachhaltigkeit. Auch innerhalb der EU ist Nachhaltigkeit in der Agrarpolitik zuletzt ein Kernbestreben geworden. In der Universitätsstadt Marburg im Norden Hessens werden sich vom 16. bis 19. April 2019 über 130 junge Europäer*innen zusammenfinden, um gemeinsam über eine nachhaltigere Landwirtschaft zu diskutieren und Lösungsansätze zu finden. Marburg schlägt hierbei die Brücke zwischen ländlichem Raum und der Nähe zu Großstädten wie Frankfurt am Main und bietet den Delegierten innerhalb der vier Tage die Möglichkeit, sich mit dem Thema intensiv auseinanderzusetzen und mit Jugendlichen aus ganz Europa auszutauschen.

Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung musste infolge des bundesweiten Ausbruch von SARS-CoV-2 abgesagt werden. Wir bedauern diese Entscheidung, bitten allerdings um Verständnis. Zugleich wird der regionale Vorentscheidungen für die Nationale Auswahlsitzung in Würzburg nun digital fortgesetzt. Hierüber wurden alle Delegierten per E-Mail eingehend informiert.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin Carlotta Gemünd.

Nationale Auswahlsitzung Würzburg

Zum 30. Mal in der Vereinsgeschichte des Europäischen Jugendparlaments Deutschland treffen sich über 130 Jugendliche aus ganz Europa, um an der Nationalen Auswahlsitzung teilzunehmen. Dieses Jahr wird diese im Herzen Frankens, in Würzburg, stattfinden. Als wichtigster Industriestandort in Franken ist Würzburg die ideale Stadt, um sich mit dem Oberthema “Nachhaltige Wirtschaft” auseinanderzusetzen. Mit dem steigendem Druck der Bevölkerung nach mehr Ressourcen und Umweltschutz benötigt es ein Umdenken der Politik und des Wirtschaftssektors auf deutscher sowie europäischer Ebene. Die größte Herausforderung wird es sein, unter Berücksichtigung dieser Änderungen die Europäische Wirtschaft weiterhin konkurrenzfähig gegenüber anderen Industriestaaten zu halten. So werden sich die Teilnehmer*innen vom 02. bis 07. Juni 2020 vor der historischen Kulisse Würzburgs versammeln und dieses Thema in seinen einzelnen Aspekten diskutieren.

Wichtiger Hinweis: Infolge des Ausbruchs von SARS-CoV-2 wird gegenwärtig beraten, ob die Veranstaltung in den September/Oktober 2020 verschoben werden muss. Hierzu stehen wir aktuell im Kontakt mit dem Gesundheitsamt Würzburg. Eine finale Entscheidung wird nach Ostern getroffen. Alle Beteiligten werden hierüber per E-Mail in Kenntnis gesetzt.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Projektleitenden Phillip Girvan und Yasmin Kartes.

Azubi- und Schülerforen 2020

Die Azubi- und Schülerforen bilden einen zentralen Projektstrang des Vereins. Die Parlamentssimulationen finden in deutscher Sprache statt und richten sich an alle Schulformen einschließlich der berufsbildenden Schulen. Sie dienen dem Verständnis der Europäischen Union. Die Veranstaltungen werden in deutscher Sprache abgehalten und dauern regelmäßig drei Tage. Die Teilnehmenden kommen aus der Region und übernachten Zuhause. Eine Qualifikation für den Nationalen Auswahlprozess und die Internationalen Sitzungen des Europäischen Jugendparlamentes ist hingegen nicht möglich. Sollten Sie interessiert sein, unsere Veranstaltungen zu unterstützen, zögern Sie bitte nicht, mit unserer Geschäftsführerin Claudia Ardelean in Kontakt zu treten.
Azubi- und Schülerforum Lüneburg

Mit einem Azubi- und Schülerforum, welches in Zusammenarbeit mit den Berufsbildenden Schulen III in Lüneburg ausgerichtet wird, startet die Outreach-Programmlinie am 7. und 8. Januar 2020 in das neue Jahr. 80 Berufsschüler*innen aus verschiedenen fachlichen Bereichen, wie Hauswirtschaft, Pflege, Pädagogik und dem Agrarbereich haben bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit, sich intensiv mit verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit zu beschäftigen.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin Julia Umpfenbach.

Azubi- und Schülerforum Münster

Zusammen mit der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Rahmen der gemeinsamen Initiative "Europa - Erleben und Lernen" planen wir vom 05. bis 07. Oktober 2020 ein Azubi- und Schülerforum im Münsterland. Gut 80 Azubis und Schüler*innen werden gemeinsam für drei Tage die Arbeit des Europäischen Parlamentes simulieren.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin Friederike Handwerg.

Azubi- und Schülerforum Ilmenau

Vom 18.-20. Mai 2020 verschlägt es das Europäische Jugendparlament nach Thüringen - genauer gesagt nach Ilmenau. An der Freien Reformschule Franz von Assisi organisieren wir ein Azubi- und Schülerforum. Unter der organisatorischen Leitung von Martin Hausmann werden gut 80 Azubis und Schüler*innen gemeinsam für drei Tage die Arbeit des Europäischen Parlamentes simulieren.

Wichtiger Hinweis:Infolge des bundesweiten Ausbruch von SARS-CoV-2 musste die Veranstaltung verschoben werden. Ob und wann die Veranstaltung nachgeholt werden kann, wird in Absprache mit der gasgebenden Schuler erst nach den Sommerferien in Thüringen entschieden. Insofern bitten wir um Ihr Verständnis.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Projektleiter Martin Hausmann und die Koordinatorin Julia Umpfenbach.

Azubi- und Schülerforum Traunstein

Im Herbst verschlägt es das Europäische Jugendparlament erneut nach Bayern - dieses Mal nach Traunstein. Gut 80 Azubis und Schüler*innen werden hier gemeinsam die Arbeit des Europäischen Parlamentes simulieren.

Wichtiger Hinweis: Infolge des bundesweiten Ausbruch von SARS-CoV-2 kann nicht versichert werden, dass die Veranstaltung zum geplanten Zeitpunkt stattfinden wird. Wir versuchen schnellstmöglich ein genaues Zeitfenster mitteilen zu können und bitten um Verständnis. Sollte die Situation im Herbst eine physische Veranstaltung nicht erlauben, bemühen wir uns um eine digitale Umsetzung des Azubi- und Schülerforums.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatoren Jorinde Bauer.

Azubi- und Schülerforen 2021

Die Azubi- und Schülerforen bilden einen zentralen Projektstrang des Vereins. Die Parlamentssimulationen finden in deutscher Sprache statt und richten sich an alle Schulformen einschließlich der berufsbildenden Schulen. Sie dienen dem Verständnis der Europäischen Union. Die Veranstaltungen werden in deutscher Sprache abgehalten und dauern regelmäßig drei Tage. Die Teilnehmenden kommen aus der Region und übernachten Zuhause. Eine Qualifikation für den Nationalen Auswahlprozess und die Internationalen Sitzungen des Europäischen Jugendparlamentes ist hingegen nicht möglich. Sollten Sie interessiert sein, unsere Veranstaltungen zu unterstützen, zögern Sie bitte nicht, mit unserer Geschäftsführerin Claudia Ardelean in Kontakt zu treten.
Azubi- und Schülerforum Kaufbeuren

Im Frühsommer verschlägt es das Europäische Jugendparlament nach Bayern - genauer gesagt nach Kaufbeuren. In Zusammenarbeit mit der staatlichen Fachoberschule und Berufsoberschule Kaufbeuren organisieren wir ein Azubi- und Schülerforum. Gut 80 Azubis und Schüler*innen werden gemeinsam für zwei bis drei Tage die Arbeit des Europäischen Parlamentes simulieren. Das genaue Zeitfenster wird gegenwärtig noch abgesteckt.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Koordinator Mats Radeck.

Azubi- und Schülerforum Künzelsau

Im kommenden Jahr verschlägt es das Europäische Jugendparlament vermutlich nach Baden-Württemberg - genau genommen nach Künzelsau. Dort planen wir ein Azubi- und Schülerforum mit gut 80 Azubis und Schüler*innen durchzuführen. Für zwei bis drei Tage würden die Jugendlichen gemeinsam die Arbeit des Europäischen Parlamentes simulieren. Eine Entscheidung zur Umsetzbarkeit - gerade in Zeiten von Corona - wird vermutlich im Spätherbst 2020 getroffen. Weitere Informationen zu der Veranstaltung werden bald folgen. Insofern bitten wir um Verständnis, da sich die Planung noch in einem sehr frühen Stadium befindet.

Für etwaige Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatoren Jorinde Bauer.

Our events in 2020 will be supported by a variety of successful and innovative partners!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.